• stefaniekaule

5 Tipps zur Vorbereitung auf eine Jobmesse

Aktualisiert: 25. Aug. 2021


Mit Jobmessen meinen wir Messen, bei denen Schüler*innen und Schüler, Berufstätige sowie Arbeitssuchende mit Organisationen aus Wirtschaft, Politik und Forschung oder Bildungsanbietern Kontakt aufnehmen können. Solche Messen können ganz unterschiedlich heißen, z. B. Karrieremesse, Jobmesse oder Fachmesse für Ausbildung und Studium. Die Gemeinsamkeit besteht darin, dass Organisationen und Bewerber*innen sich hier zu Berufsbildern, Ausbildungsmöglichkeiten oder ganz konkreten Jobangeboten austauschen.


Wir sind für Dich auch auf Jobmessen ansprechbar und beraten Dich rund um den Erzieherberuf. Hier kannst Du uns treffen:


- vom 17.6. bis 21.6.2021 auf der Abi Zukunft digital für Düsseldorf: https://abi-zukunft.de/index.php/duesseldorf-digital

- vom 22.06. bis 23.06.2021 auf der vocatium Düsseldorf: https://www.vocatium.de/onlinemessen/vocatium-videochat-duesseldorf-2021

- am 23.09.2021 auf dem Karrieretag Düsseldorf auf dem Areal Böhler: https://www.karrieretag.org/duesseldorf


Falls Du noch nie auf einer Karrieremesse warst, haben wir hier noch fünf Hinweise zur Vorbereitung für Dich:


1. Informiere Dich früh über die Messe und die Aussteller!

In den besonderen Zeiten von Corona werden meist nur angemeldete Besucher*innen in begrenzter Anzahl auf ein Messegelände gelassen. Kläre daher, ob und wie Du Dich vorher anmelden kannst. Messen können auch kurzfristig rein digital stattfinden. Dann gibt es die Möglichkeit zum Video Chat oder zum Austausch per Messenger. Dazu solltest Du zu Hause ungestört sein und vorher einen Check der Technik machen. Wenn Du dich für eine Messe interessierst, stelle Dir auch folgende Fragen: Sind dort überhaupt Organisationen, die Du spannend findest? Wieviel Zeit möchtest Du einplanen?


2. Mache vorab einen Termin mit interessanten Ausstellern aus!

Auf vielen Messen besteht die Möglichkeit, vorab einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Das gibt Dir die Gewissheit, dass auf der Messe jemand garantiert für Dich persönlich Zeit hat. Besonders auf der Vocatium besteht die Möglichkeit, sich vorher wertvolle Gesprächszeit zu sichern.


3. Aktualisiere Deinen Lebenslauf und halte Bewerbungsunterlagen bereit!

Bereite einen aktuellen Lebenslauf mit Deinen Kontaktdaten, Deinen praktischen Erfahrungen und deinem Bildungsweg vor. Ein Foto ist auch sehr sinnvoll. Deine Zeugnisse in Kopie können für einige Gespräche auch hilfreich sein. Drucke den Lebenslauf mehrfach aus und nehme Deine Unterlagen in einer schützenden Mappe mit auf die Messe. Wenn die Messe digital stattfindet, halte den Lebenslauf als PDF bereit! Mögliche Arbeitgeber oder Berufsberater können sich über Deinen Lebenslauf schnell orientieren und dann viel besser auf Dich eingehen. Auf Deinem Lebenslauf stehen auch Deine Kontaktdaten und potenzielle Arbeitgeber können Dich nach der Messe selbst kontaktieren. Dank eines Lebenslaufes können sich Deine Ansprechpersonen später auch leichter an Dich erinnern.


4. Wähle normale, gepflegte Kleidung für die Messe aus!

Was Du anziehst, kommt natürlich auch auf den Beruf an, für den Du dich interessierst. Für soziale Berufe ist überwiegend keine besondere Kleidung wie eine Bluse oder ein Anzug nötig. Ziehe einfach saubere Sachen an, in denen Du dich wohl fühlst! Wir möchten uns mit Dir unterhalten und nicht Dein Business Outfit kennenlernen. ;-)


5. Überlege Dir zuvor, was Du wissen willst!

Auf Jobmessen kannst Du eine Menge Informationen und Eindrücke von den Ausstellern bekommen. Wenn Du noch Informationen zu einem Beruf oder einer Ausbildung brauchst, ist eine Jobmesse zur Klärung Deiner Fragen genau richtig! Hier kannst Du auch gucken, wie die Menschen so drauf sind, denen Du begegnest. Kannst Du Dir vorstellen, mit Menschen zusammen zu arbeiten, die so oder so ähnlich sind? Auf einer Messe bewirbst nicht nur Du Dich bei möglichen Arbeitgebern; Auch du kannst prüfen, welche Arbeitgeber Dir gefallen!



Wenn diese Tipps für Dich hilfreich waren, like unseren Beitrag und abonniere uns! Schreib uns gerne in die Kommentare, was Du sonst noch wissen willst oder worüber wir mal berichten sollen!


Deine Sinnstifterinnen:

Andrea Spiller, andrea.spiller@werde-erzieher-in.de, 0151/180 49069

Stefanie Kaule, stefanie.kaule@werde-erzieher-in.de, 0160/924 24787

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen