DSC_1889.JPG

Bereit, etwas Neues
zu wagen?

Wie ein Quereinstieg funktioniert!

Du kannst mit einer fachfremden oder fachnahen Ausbildung den Quereinstieg wagen. Wir fassen Dir hier knapp zusammen, welche Möglichkeiten Du als Quereinsteiger hast. Dabei unterscheiden wir in

  1. Personen, die als Sozialpädagogische Fachkraft eingesetzt werden können

  2. Personen die als Fachkraft in der Kita eingesetzt werden können

  3. Fachfremde Personen, die erst noch eine Ausbildung absolvieren müssen.

Mit folgenden Berufsabschlüssen kannst du als sozialpädagogische Fachkraft in einer Kita in NRW arbeiten*:
  • Erzieher*in

  • Heilpädagog*in

  • Heilerziehungspfleger*in

  • Kindheitspädagog*in

  • Sozialarbeiter*in

  • Sozialpädagog*in

  • Erziehungswissenschaftler*in

  • Sonderpädagog*in

  • Rehabilitationspädagog*in

  • Personen mit erfolgreich absolvierter erster Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen

  • Personen mit einem Masterabschluss für das Lehramt an Grundschulen

  • Personen mit der Feststellung der Gleichwertigkeit einer ausländischen Berufsqualifikation

  • Personen mit anerkannten ausländischen Abschlüssen

Mit folgenden fachnahen Abschlüssen, kannst Du als Fachkraft in einer Kita arbeiten*:
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in

  • Pflegefachfrau und Pflegefachmann

 

Darüber hinaus können aktuell folgende Personen bis 31.12.2025 eingestellt, aber darüber hinaus dauerhaft eingesetzt werden

 

Personen mit einer abgeschlossenen Ausbildung als

  • Logopäd*in

  • Motopäd*in

  • Ergotherapeut*in

  • Theaterpädagog*in

  • Kulturpädagog*in

  • Musikpädagog*in

 

Absolvent*innen der Studiengänge

  • Religionspädagogik

  • Bildungswissenschaft

Fachfremde Quereinsteiger

Eine verkürzte Ausbildung für Menschen die quereinsteigen gibt es in NRW nicht. Um als Fachkraft in einer Kita oder OGS zu arbeiten, musst Du die Erzieherausbildung absolvieren. Interessant für Quereinsteiger ist vor allem die Praxisintegrierte Ausbildung (PIA), bei der Theorie und Praxis über die dreijährige Ausbildungsdauer verzahnt sind. Für die fachpraktischen Ausbildungszeiten besteht zudem ein Anspruch auf eine Vergütung.

Für die Aufnahme an einer Fachschule für Sozialpädagogik gilt keine Altersbeschränkung!

Informationen zur Ausbildung und zu den Fachschulen in Düsseldorf findest Du unter „Ausbildung/Studium“

* Mit einigen Berufsabschlüssen musst Du noch eine Qualifizierungsmaßnahme von 160 Stunden absolvieren und Praxiszeiten haben. Beides ist aber nach Aufnahme der Tätigkeit möglich.

Hier findest Du noch ausführlichere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen.

Buntstifte.jpg

Wir beraten und helfen Dir bei Deinem Quereinstieg!

Kaule Portrait pub_edited.jpg

Stefanie Kaule
Sinnstifterin

0160 92424787

Estelle Gräff  weißer Hintergrund2.jpg

Estelle Gräff
Sinnstifterin

01511 8049069